Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie alle Beiträge als E-Mail Abo oder als RSS-Feed
 _______________________________________________________________________________________

ruf akademie Ausbildernetzwerk: Train the Trainer Fortbildung

Die ruf akademie setzt bei ihren Seminaren, Aus- und Fortbildungen als Referenten sowohl Fachkräfte und Spezialisten aus verschiedenen Abteilungen von ruf als auch externe qualifizierte Ausbilder und freie Trainer ein. Zur Konzeption und stetigen Überarbeitung der Seminare arbeitet die ruf akademie mit hauseigenen, aber auch externen Spezialisten ebenso zusammen wie mit dem ruf Ausbildernetzwerk. 
Die Aus- und Fortbildungen der ruf Mitarbeiter werden jedoch grundsätzlich von Ausbildern geleitet, die selbst erfahrene und langjährige Mitarbeiter aus dem Außendienst von ruf sind. In einem speziellen Auswahl- und Ausbildungsverfahren werden geeignete Mitarbeiter für ihre Tätigkeit als ruf Ausbilder speziell geschult. Somit ist neben didaktischer Professionalität auch ein lebendiger Praxisbezug gesichert.

Da ständige Weiterbildung und Qualifikation auch für die Ausbilder essenziell ist, werden von der ruf akademie auch hier zielgruppenspezifische Fortbildungen angeboten - auch für die Ausbilder selbst. Beispielsweise wurde im Frühjahr 2011 ein externer Trainer damit beauftragt für die ruf Ausbilder eine spezielle "Train the Trainer" Fortbildung in zwei Modulen zu konzipieren und umzusetzen. Zu diesem Anlass wurde Alexander Dumschat, ehemals selbst ruf Außendienstmitarbeiter sowie Ausbilder und heute Geschäftsführer eines Trainings- und Coachingunternehmens (Dumschat & Network), engagiert.

 

Christian Klose, einer der ruf Ausbilder, berichtet von dieser besonderen Fortbildung:


Die Einladung zum Seminar beinhaltete lediglich einen groben Rahmen der Inhalte des Seminars, eingenauer Fahrplan der kommenden drei Tage war nicht erkennbar. Ziel von Dumschat war dadurch die Teilnehmer an dem Trainings-Design aktiv mitwirken zu lassen, um dabei auf die persönlichen Schwächen und Bedürfnisse der Seminarteilnehmer eingehen zu können.

Allgemeine Ziele des ersten Moduls waren Selbsterkennung der Trainerpersönlichkeit, Außenwahrnehmung durch andere Teilnehmer, klare und wirksame Formulierung von Feedback,  sowie der richtige Umgang mit schwierigen Situationen im Bereich der Ausbildung. Bereits nach dem ersten Abend entwickelte sich eine eigene, wohl vorher nie wahrgenommene Gruppendynamik innerhalb dieses Kreises.  In diesen ersten drei Tagen lernte sich jeder einzelne neu kennen. Abgeschlossen wurde das Modul mit dem "Heißen Stuhl", bei dem jeder ruf Ausbilder intensives Feedback durch die anderen und Dumschat selbst bekam. Fast unglaublich wie intensiv und intim sich die Teilnehmer kennengelernt haben. Gleichermaßen beeindruckend war das Feedback zur Außenwirkungdurch andere, welche einerseits durch interpretierte Bilder, andererseits durch Auftreten und Verhalten der Ausbilder selbst, stattgefunden hat. Ein Abschluss, der noch Tage danach zum Nachdenken anregte und viel bei den Kollegen bewirkte. "Auch für mich war dieses Seminar extrem spannend und eine neue Herausforderung und ich freue mich sehr auf das kommende Modul", so Dumschat am Ende des ersten Wochenendes im Dezember.

Drei Monate später trafen sich die Ausbilderkollegen erneut mit Alexander Dumschat. "Was soll denn nun noch kommen? ", stellten sich alle die Frage, worauf hier Dumschat erwiderte: "Das liegt auch in diesem Modul an euch, ich will mit euch arbeiten."

Themen wie das Erkennen und Beeinflussen von gruppendynamischen Prozessen, der persönliche Interventionsstil , präzisere Formulierung von Feedback sowie die Gestaltung von Anfangssituationen in Trainings oder das Designen von eigenen Trainings außerhalb der ruf akademie boten die Möglichkeit sich wieder weiterzuentwickeln. Dieses Modul war für alle Beteiligten nicht nur spannend, sondern nachhaltig in Bezug auf die für uns ruf Ausbilder nun anstehende Ausbildungssaison, in der wir in Seminaren unsere neu gewonnenen Kenntnisse im Sinne des Unternehmens, unserer eigenen Person und im Sinne der auszubildenden Seminarteilnehmer anwenden können.

Die Abschlussrunde des zweiten Moduls ließ erkennen, dass alle mit dem Ergebnis sehr zufrieden waren und weitere Treffen gewünscht waren.

Auch in Zukunft wird die ruf akademie Fortbildungen und Seminare der unterschiedlichsten Art anbieten, um den Mitarbeitern von ruf Möglichkeiten der Weiterbeildung und Weiterentwicklung anzubieten.

Ch. Klose, Ausbilder ruf akademie

Du kannst den Beitrag Kommentieren, oder einen Trackback-Link von deiner Seite senden.
Tags: seminar, fortbildung, wissenschaft,

Keine Antwort zu “ruf akademie Ausbildernetzwerk: Train the Trainer Fortbildung”

Mein Kommentar(Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder)

(wird nicht veröffentlicht)
Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.