Nonformales Lernen

Lernen im Urlaub "ganz nebenbei"

Eine Reise ohne Eltern ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Erwachsenwerden und ein wichtiger Beitrag zu nonformaler Bildung der Kinder und Jugendlichen.
Nonformale Bildung bezeichnet alles Lernen, das außerhalb der öffentlichen Bildungssysteme stattfindet. Das wichtigste Kennzeichen dieser Lernform ist, dass hierbei Lernen durch die Verarbeitung von Erfahrungen stattfindet.

Soziale Kompetenzen im Urlaub erwerben

Eine Kinder- oder Jugendreise bei ruf ermöglicht den jungen Menschen viele Erfahrungen, die in ihrem gewohnten Umfeld nicht möglich wären und die ihren Horizont des Weltverstehens auf jeden Fall erweitern. Diese Erfahrungen können sie für sich verarbeiten und daran wachsen. Eine Reise ohne Eltern trägt viel zur Eigenständigkeit von Kindern und Jugendlichen bei. Sie müssen Aufgaben angehen und können Entscheidungen treffen, die zu Hause die Eltern übernehmen. So findet bei den Kindern und Jugendlichen ein unmittelbares Lernen von Selbstständigkeit statt: Vielfach erhalten wir die Rückmeldung von Eltern, dass ihr Kind durch seine erste Reise ohne Eltern ein großes Stück Selbstständigkeit dazugewonnen habe und sich diese Selbstständigkeit sehr positiv im Alltag auswirke.

Neues (kennen-)lernen inklusive

Kinderreise: Lernen macht Spaß!

Neben dem Erlernen von Selbstständigkeit findet nonformales Lernen noch in weiteren Bereichen einer Kinder- und Jugendreise statt: So kann die Reise in eine andere Kultur das Verständnis für andere Lebensweisen schaffen oder dazu anregen, das als selbstverständlich Angenommene mit ganz anderen Augen zu betrachten. Durch das Leben in einer Gruppe lernen die jungen Menschen, demokratische Entscheidungen zu treffen und sich in einem ihnen unbekannten Kreis von Menschen zurechtzufinden.
Eine gehaltvolle Kinder- oder Jugendreise enthält ein weitgefächertes Workshopangebot: Auf diese Weise können ganz neue oder unbekannte Sportarten, Sprachen oder Talente entdeckt werden. Durch eine Vielzahl von freiwilligen Angeboten können die Kinder und Jugendlichen Augenblicke erleben, die sie ihr Leben lang nicht vergessen werden und die sie nachhaltig positiv beeinflussen. Ziel einer pädagogisch ausgerichteten Reise ist es, junge Menschen zum nonformalen Lernen anzuregen und ihnen somit Hilfestellungen zu geben, dass jeder Einzelne in unserer Gesellschaft seinen Platz als demokratisches, emanzipiertes und gleichberechtigtes Mitglied einnehmen kann.