Forschung & Wissenschaft

Wir engagieren uns auch für die Forschung im Jugendtourismus, um den Bereich betreuter Jugendreisen als eigenständiges pädagogisches Feld weiter voranzubringen. Dazu arbeiten wir unter anderem mit folgenden Hochschulen zusammen.

FHM - Fachhochschule des Mittelstands, Bielefeld

Die FHM begleitet unsere Arbeit durch wissenschaftliche Projekte, zum Beispiel im Rahmen von Abschlussarbeiten zu Zukunftsthemen des Tourismus. Unsere Mitarbeiter*innen bringen ihr Know-how als Dozenten in das FHM-Studium ein, umgekehrt referieren FHM-Dozenten in Veranstaltungen der ruf akademie.
Mehr erfahren: www.fhm-mittelstand.de/tourismusmanagement

Hochschule Bremen, Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft (ISAF)

Der Internationale Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen und ruf kooperieren in den Bereichen Forschung und Lehre. Der ISAF entwickelt für ruf neue Konzepte für die angebotenen Reisen. Mitarbeiter von ruf stehen als Lehrbeauftragte dem Studiengang zur Verfügung.
Darüber hinaus stellt ruf den Studierenden des Studiengangs interessante Praktikumsplätze im In- und Ausland zur Verfügung.
Mehr erfahren: www.freizeitwissenschaft.de/isaf/

Bachelor- und Masterarbeiten

Wir betreuen Studenten bei Abschlussarbeiten für ihre Bachelor- oder Masterstudiengänge. Die Ergebnisse dieser Arbeiten fließen in unsere Ausbildungskonzepte ein.

Literatur

Seit über 25 Jahren betreiben ruf Jugendreisen und die ruf Akademie sozialwissenschaftliche Begleitforschungen zum Thema Jugendreisen.
Acht Bücher wurden seitdem in der Reihe „Bielefelder Jugendreiseschriften“ herausgegeben. Nähere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten erhalten Sie beim Institut für Freizeitwissenschaft und Kulturarbeit e. V. (IFKA).